Crypto

Was sind Altcoins

Altcoins sind in der Kryptowährungsbranche präsent, seit Bitcoin veröffentlicht wurde. Er hat gezeigt, was man mit der Blockchain-Technologie erreichen kann. Ein Altcoin kann jede Münze sein, die nicht Bitcoin ist. Es kann sich dabei um Münzen handeln, die bis zu einem gewissen Grad dieselben Merkmale wie Bitcoin aufweisen, sich aber in anderen Merkmalen von ihnen unterscheiden.

Altcoins können einen anderen Konsensmechanismus verwenden, um Transaktionen zu validieren, oder sie können eine zusätzliche Funktionsebene bieten, die im Bitcoin-Blockchain-Netzwerk nicht vorhanden ist. Heute gibt es über 10.000 Kryptowährungen und Altcoins machen über 60% des gesamten Kryptowährungsmarktes aus. 

Viele dieser Münzen sind von Bitcoin abgeleitet und ihre Kursbewegungen können daher der Kursdynamik von Bitcoin sehr ähnlich sein. Dennoch bleibt Bitcoin an der Spitze, wenn es um die Marktkapitalisierung geht.

Angesichts der bevorstehenden Krypto-Trends im Jahr 2022 sind wir der Meinung, dass Altcoins im Laufe des nächsten Jahres mehr Beachtung finden und an Interesse gewinnen werden.

Altcoins Kurzzusammenfassung

1. Was ist ein Altcoin?

Altcoins sind Kryptowährungen, die nicht Bitcoin sind. Sie haben gemeinsame Merkmale mit dem Kryptowährungs-Token Bitcoin, der als erster wirklich gezeigt hat, wofür Kryptowährungen verwendet werden können und wie sie funktionieren, weisen aber spezifische Unterschiede auf, die sie voneinander trennen. Jede Münze, die kein Bitcoin ist, ist ein Altcoin.

2. Was sind die Top 10 Altcoins zum Kaufen im Jahr 2022?

Zu den Top 10 Altcoins, die Sie 2022 kaufen sollten, gehören Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB), Solana (SOL), Cardano (ADA), XRP (XRP), Polkadot (DOT), Terra (LUNA), Dogecoin (DOGE), Avalanche (AVAX) und Shiba Inu (SHIB).

3. Wo kann man Altcoins kaufen?

Es ist ratsam, dass Sie Altcoins nur bei den seriösesten und vertrauenswürdigsten Exchange  wie Bianance oder FTX kaufen. Beachten Sie, dass Sie für die Speicherung von Altcoins ein Altcoin WAller bennötigen.

4. Altcoin gegen Bitcoin 

Altcoins werden so genannt und so kategorisiert, weil sie sich in einer bestimmten Weise von Bitcoin unterscheiden. Einige haben den gleichen Code, verfügen aber über eine längere Mining-Zeit, Smart-Contract-Funktionen oder eine unbegrenzte Anzahl von Münzen, die gemined werden können, aber sie alle unterscheiden sich in irgendeiner Weise von Bitcoin (BTC).

5. Sind Altcoins eine gute Investition?

Das hängt in hohem Maße von dem jeweiligen Altcoin ab. Es gibt mehr als 15.000 Altcoins, und deshalb müssen Sie so viel wie möglich über den jeweiligen Altcoin analysieren, bevor Sie eine Investition tätigen. Es gibt Altcoins, die ausgezeichnete Investitionen sind, und Altcoins, die es nicht sind. Sie können an vielen Exchanges mit Altcoins handeln. Verschiedene Altcoins haben verschiedene Investitionsgründe, Sie müssen für sich entscheiden welche Sie für Zukunftsrelevant halten.

Vorteile von Altcoins

  • Altcoins sind im Wesentlichen Token, die versuchen, Bitcoin in irgendeiner Weise zu verbessern, indem sie einige der Unzulänglichkeiten oder Probleme lösen, mit denen Bitcoin seit seiner Entstehung zu kämpfen hat.
  • Es gibt eine Kategorie von Altcoins, die als Stablecoins bekannt sind und die das Ziel erfüllen können, das Bitcoin ursprünglich verfolgte, nämlich dass Kryptowährungen für alltägliche Transaktionen verwendet werden.
  • Es gibt bereits Altcoins, deren Marktkapitalisierung stark angestiegen ist, weil sie in der realen Welt verwendet werden, wie z.B. Ethereums ETH oder Cardanos ADA-Tokens.
  • Altcoins ermöglichen eine Diversifizierung beim Portfoliomanagement, d.h. sie bieten Anlegern mehrere Möglichkeiten oder Optionen, mit denen sie einen Return-of-Investment erzielen können.

Nachteile von Altcoins

  • Altcoins haben keinen so großen Markt oder eine so hohe Marktkapitalisierung wie z.B. Bitcoin, und Bitcoin ist in dieser Hinsicht der dominierende Token.
  • Investitionsentscheidungen können bei Altcoins sehr viel schwieriger sein, da es Tausende von Optionen gibt, aus denen Sie wählen können.
  • Die Preise von Altcoins können im Vergleich zum Preis von Bitcoin sehr viel volatiler sein, da sie dramatisch im Wert steigen oder fallen können.
  • Es hat zahlreiche Fälle gegeben, in denen Altcoins ihre anfänglichen Missionen nicht erfüllt haben und am Ende fast wertlos waren, was zu Verlusten für die Anleger führte.

Was ist also ein Altcoin?

Ein Altcoin ist buchstäblich eine Kombination aus zwei Wörtern: “Alternative” und “Münze”. Die Hauptähnlichkeit zwischen diesen Münzen besteht darin, dass sie als Peer-to-Peer-Systeme oder als Computer funktionieren, die gleichzeitig eine bestimmte Funktion auf globaler Ebene ausführen können. 

Bitcoin ist eine der ersten Iterationen dessen, was eine Kryptowährung eigentlich ist, und sein Design, sein Whitepaper und seine Technologie ebneten den Weg, dem andere Münzen unweigerlich folgen würden. Der Hauptunterschied, den Altcoins aufweisen, ist die Art und Weise, wie sie diese spezielle Technologie implementieren, verbessern oder ohne sie auskommen.

Eine Vielzahl von Kryptomünzen, sowohl Bitcoin als auch Altcoins.

Bitcoin ist beispielsweise eine Kryptowährung, die den Proof-of-Work (PoW)-Konsensalgorithmus verwendet, bei dem die Miner Rechenleistung bereitstellen müssen, was viel Strom verbraucht und teure Hardware erfordert, für deren Bereitstellung sie mit dem Kryptowährungstoken BTC belohnt werden.

Altcoins könnten sich stattdessen mit Proof-of-Stake (PoS) als Konsensalgorithmus begnügen, der viel umweltfreundlicher ist und den Energieverbrauch sowie die für die Erstellung von Blöcken und sogar die Validierung von Transaktionen erforderliche Zeit minimiert.

Leave a Reply

Your email address will not be published.